Stulp-Fenstersysteme

Fenster-Öffnungsarten Kämpfer (Standard-Fenster) und Stulp-Fenster bei Doppelfenstern

Die häufigste Öffnungsart ist das Dreh/Kipp-Fenster.Das Fenster kann seitlich geöffnet und gekippt werden. 
Bei großen Fensterflächen sind fix eingebaute, starre Fenster üblich (das Fenster hat keinen Flügel und kann 
nicht geöffnet werden).
 
Bei Doppelfenstern oder mehrteiligen Fenstern gibt es die Möglichkeit diese mit Kämpfer(Rahmen) oder 
Stulp auszuführen.

Unterschied zwischen Kämpfer und Stulp

Der (Rahmen-)Kämpfer trennt den Rahmen und bleibt auch bei geöffnetem Zustand stehen.
 
Der Stulp ist Teil des Flügels. Beim Öffnen beider Flügel ist die gesamte Fensterfläche offen. 
Stulpfenster sind bis maximal 2 Flügel möglich, da die Flügel gegeneinander aufgehen müssen. 

Wie erkenne ich ob ich ein Stulp-Fenster habe ( siehe Skizze unten) ?
Eine Seite des Fensters (Starr) ist fest und nur ganz zu öffnen , wenn die kippbare Fensterseite (Kipp) ganz geöffnet ist, 
und Sie innen im Fensterrahmen einen Riegel öffnen.Manchmal sind auch zwei Fensteröffnungsgriffe vorhanden, Sie 
können die starre Seite aber erst öffnen, wenn die Kipp-Seite ganz geöffnet ist. 
Außerdem ist der Spalt ( G ) zwischen den beiden Fensterflügeln in der Mitte sehr schmal, ca. 5 bis 10 mm.

Eine Verwendung unserer Standard-Kippfensterschutzsysteme ist bei Stulp-Fenstern nicht ganz so einfach, denn zwischen 
den kleinen Fensterspalt von 5mm bis 10mm zwischen den Fenstern passt unser System nicht hinein, wenn Sie eine Seite 
des Doppelfensters absichern.Wir benötigen mind. 18 mm Zwischenraum. 

Einige Anwender haben ein Standard-System einfach "vor" das "nur ganz zu öffnende Fenster" montiert, da die starre Seite 
nur zum Reinigen ab und an mal geöffnet wird.Andere Anwender haben eine Klebevariation von uns bekommen, die dafür 
extra angefertigt wird: 

Ein Seitengitter (für den Stulp) ist sehr schmal umgekantet, und mit speziellem 2-Seiten-Klebeband, (transparent, hochfest, 
und rückstandsfrei wieder zu entfernen), ausgestattet, und wird genau in diesen Schlitz geklebt. Das andere Seitengitter ist 
auch gekantet,und mit Klebeband versehen, und wird auf den Fensterrahmen des zu kippenden Teils auf der Scharnierseite 
geklebt. Das pasende Obergitter wird auch an den Rahmen geklebt, und mit speziellen Schrauben mit den Seitengittern 
verschraubt.Wenn Sie jetzt beide Fensterteile ganz öffnen möchten, müssen Sie am Obergitter 2 Schrauben heraus drehen,
und dann können beide Fenster ganz geöffnet werden, wobei das Seitengitter, das auf das starre Fensterteil geklebt ist, mit 
dem Fenster verbunden bleibt und mit aufschwingt. Das Obergitter und das andere Seitengitter bleiben in der Position am 
Fensterrahmen.

In diesem Fall benötigt man keine Querstange wegen eines Rolladenkastens.

Sicherlich haben Sie wenig Vertrauen zu doppelseitigen Klebeband.Wenn man aber das "richtige" verwendet, und die 
Klebeflächen  ordnungsgemäß nach Herstellerangaben reinigt, werden Sie überzeugt sein.Das von uns verwendete Produkt 
ist ein Industrieprodukt und wird auch im Automobilbereich eingesetzt.

Wir verwenden ausschließlich 3M VHB Klebeband von 3M, Produktnummer 4905 oder 4910 mit einer Ädhäsion von 
21 N/cm(4905) Klebelänge bzw. 26 N/cm(4910) Klebelänge.
Das transparente 2-Seiten-Klebeband ist für innen und außen geeignet, und ist langfristig (Tage/Wochen) bis zu 90 ° 
temperaturbeständig.



Zeige 1 bis 3 (von insgesamt 3 Artikeln)